Ballistol Öl, Werkzeug richtig Pflegen

Verrostete Säge und Werkzeug mit Ballistol Öl pflegen

Das Werkzeug Pflegen fängt schon bei der Kaufentscheidung  des richtigen Werkzeug Reinigungsmittels, wie zum Beispiel dem Ballistol Öl*, an.

Du möchtest dich für ein Werkzeug entscheiden, aber du bist noch unsicher. Bei einer sehr großen Auswahl hast du die Wahl zwischen mehreren Werkzeugen von unterschiedlicher Qualität und musst dich un entscheiden.

Kaufs du zu billig, kannst du damit Rechnen das es mit der Qualität, Lebensdauer  und Freude am Arbeiten nicht so toll sein wird. 

 

Legst man dagegen etwas mehr an Qualität wird es sich oft in der Lebensdauer und Freude am Arbeiten bemerkbar machen. Bei höheren Anschaffungspreisen macht das Reinigen der Werkzeuge  dann auch Sinn weil die Wiederbeschaffung teuer ist.

 

Gute Qualität, das gilt auch für Werkzeuge, bekommt man nicht wenn man seine Käufe nur nach dem günstigsten Preis geht. Es steht nicht geschrieben das günstige Produkte keine Qualität besitzen sollen. Ich habe auch hier Recherchiert und möchte zum Thema ein paar qualitativ gute Werkzeuge dir vorstellen.

Genauso ist es nicht Garantiert das teure Produkte immer Qualität besitzen.

Bei Qualitativ guten Werkzeug  das , idealerweise, in seinem Werkzeugkasten befinden sieht man schnell wie gute Werkzeug Pflege wirkt.

 

Mehr Informationen zum Thema

Auf lange Sicht bringt es was, sein Werkzeug gut zu Behandeln und es nach Gebrauch zeitnah zu Reinigen. Nur Reinigen allein reicht nicht, es sollte schon eine spezielle Nachbehandlung erfolgen. Dazu gibt es verschiedene Öle, aber das Ballistol Öl* nimmt da eine Sonderstellung ein. Ärgerlich ist es sicher wenn das anfällige Werkzeug anfängt an verschiedenen Stellen Rost anzusetzen. Der Wert der Werkzeuge wird gemindert oder es wird unbrauchbar. Also bitte das Werkzeug richtig pflegen dann der Rost keine Chance. 

 Aber es gibt verschieden Möglichkeiten um sein Werkzeug richtig zu Reinigen und vor Rost schützen.

 

Ein paar einfache Pflegetipps bekommst du hier.

 

            1. Wähle den richtigen Aufbewahrungsort

Rost liebt feuchte Räume und hohe Luftfeuchtigkeit und macht sich schnell bemerkbar wenn es falsch gelagert wird.

Meide deshalb die feuchten Aufbewahrungsorte. Wähle einen guten trockenen Platz und Feuchtigkeit hat kaum eine Chance.

Gute Orte können sein

  • Kellerräume die trocken sind
  • trockene private Garagen 
  • Dachkammer (Isoliert und trocken)
  • innen liegende Abstellkammer 

Wenn du keine dieser Möglichkeiten hast bleibt dir eventuell auch eine Ecke in der Wohnung wo du deinen Werkzeugkoffer gut Abstellen kannst.

 

          2. Reinige umgehend dein Werkzeug

Bei Garten und Außenarbeiten kommt das Werkzeug meistens mit Feuchtigkeit und Erde in Berührung. Die Verbreitung von Krankheiten und Infektionen kann auch deine Pflanzen betreffen. Die richtige Reinigung und Desinfektion mit einen Haushaltsreiniger schützt deine Pflanzen.

 

Es gehört schon etwas Disziplin dazu penibel sein Werkzeug sauber zu halten aber es lohnt sich. Neues Werkzeug ist schnell gekauft aber diese Ausgaben kann man sich doch schon Sparen.

 

Werkzeug richtig Pflegen

Wenn du alles gemacht hast ist es jetzt an dir einen dauerhaften Schutz anzulegen. Ich benutze schon seit längeren das bewährte Ballistol Öl * das auch du bequem bei Amazon bestellen kannst.

 

Trage  wenige Tropfen davon auf ein Tuch und behandle alle gefährdeten Stellen damit.

Wenn du jetzt die trockene Lagerung sicherstellen kannst hast du alles richtig

gemacht.


Werkzeug richtig Reinigen und pflegen
Werbung

Ballistol Universal Pflegeöl 

  • Lebensmittelecht und biologisch abbaubar
  • Geeignet für Metall,Leder,Kunsstoff,Gummi und Holz
  • Umweltschonend
  • Rostschutz ohne Verharzen
  • Inhalt: 500 ml


 <<  weiterblättern  >>

<<<<< letzte Seite: Kinderwerkzeugkasten und Kinderwerkbänke

Werkzeugkasten selber Bestücken :nächste Seite >>>>>